• os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os9
  • os19
  • os19
  • os19

Partnerprogramm OMNISECURE 2020

Kompakt, umfassend und offener für noch mehr Interessierte:
Die OMNISECURE präsentiert sich 2020 mit aufgefrischtem Konzept und einem durchdachten Partnerprogramm.

Der Programmbeirat arbeitet natürlich bereits an der Agenda für 2020. Das große Dachthema Digitale Identitäten und die dafür notwendige Sicherheiten wird so bleiben. Allerdings werden die Themenfelder aktualisiert und neu sortiert. Die neuen Cluster werden sein:
    • Digitale Identität
    • Digitaler Bürger & Verwaltung
    • Digitales Bezahlen
    • Digitale Gesundheit
    • Digitale Vertraulichkeit / Verschlusssache
    • Connected Living & Smart Cities
    • Digitale Intelligenz
    • Cyber Security
Unter diesen umfassenden Themenfeldern finden sich dann Bereiche wie zum Beispiel ÖPV, Automotive, eGovernment, Biometrie, Quantum Computing, Blockchain und Kritische Infrastrukturen mit zahlreichen Veranstaltungen.

Sie können aus fünf Angeboten mit unterschiedlichen Schwerpunkten das für Sie genau passende Paket wählen und sich als Partner der OMNISECURE präsentieren.
Wir rüsten Sie z.B. optimal aus mit einem Ausstellungsplatz oder platzieren einen inhaltlichen Beitrag Ihres Unternehmens im Kongressprogramm. Oder Sie präsentieren Ihr Unternehmen als Sponsor einer der Abendveranstaltungen. 

Dabei kommen die verschiedenen Kongressformate zum Einsatz: Austausch unter den Teilnehmern fördern und die Vermittlung der Inhalte deutlich verbessern. Interaktive Sessions, Diskussion, kurze Pitches - die Teilnehmer sollen mehr integriert sein.

Wie im Vorjahr werden rund 400 Teilnehmer erwartet. Gerne gestaltet Matthias Fluhr mit Ihnen gemeinsam die optimale Platzierung im Rahmen der OMNISECURE 2020. Eine kurze Mail genügt.

Notfalldaten und Medikationsplan sollen schnellstmöglich auf der elektronischen Gesundheitskarte gespeichert werden können. Die gematik-Gesellschafter haben deshalb am 15. Dezember 2017 das Zulassungsverfahren und das dazugehörige Feldtestkonzept freigegeben und damit nach dem Versichertenstammdaten-Management nun auch die Einführung der medizinischen Anwendungen der Telematikinfrastruktur ermöglicht. Zuvor war bereits das Dokumentenpaket (Release 2.1.0) mit sämtlichen Spezifikationen veröffentlicht worden. Damit hat die gematik nach § 291b SGB V fristgerecht alle Voraussetzungen geschaffen, damit die Industrie ihre Produkte entwickeln kann.


„Wir haben aus der Erprobung des Online-Abgleichs der Versichertenstammdaten gelernt und uns zu dem neuen Vorgehen entschlossen. Die medizinischen Anwendungen können somit schneller entwickelt, zugelassen und von der Industrie auf dem Markt angeboten werden“, betont gematik-Geschäftsführer Alexander Beyer.

Beim sogenannten Marktmodell werden nicht mehr einzelne Industrieunternehmen mit einer vorgeschalteten Erprobung beauftragt: Stattdessen entwickeln Industrieunternehmen – wie bisher – ihre Produkte wie beispielsweise Konnektoren anhand der gematik-Spezifikationen. Anschließend reichen sie diese zur Zulassung ein. Dabei wird unter anderem im Testlabor der gematik der Nachweis erbracht, dass das jeweilige Produkt interoperabel und funktional ist. Zusätzlich bestätigt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die Sicherheit des Produkts. Die gematik erteilt daraufhin eine Zulassung unter Auflagen, mit der die Industrie zunächst in einem eigenverantwortlichen Feldtest mit einem beschränkten Teilnehmerkreis die Funktionalität und Interoperabilität in realen Versorgungsumgebungen nachweisen muss.

Pro Industrieunternehmen sollen an den Feldtests mindestens 70 bis 75 Arztpraxen und acht Apotheken, eine KV-Notdienstpraxis sowie ein Krankenhaus teilnehmen. Diese sollen über einen Zeitraum von etwa acht Wochen 1.400 Notfalldatensätze und 2.100 Medikationspläne auf den elektronischen Gesundheitskarten der Versicherten speichern. Sowohl die Feldtests als auch die anschließende bundesweite Einführung der medizinischen Anwendungen werden wissenschaftlich begleitet und evaluiert, um Erkenntnisse über die Akzeptanz und Praxistauglichkeit der Produkte und Anwendungen zu erhalten.

Verlaufen die Feldtests erfolgreich und wird dies über die erforderlichen Berichte und Ergebnisse durch die Zulassungsnehmer belegt, dürfen die Produkte nach entsprechender Freigabe durch die gematik bundesweit in der Telematikinfrastruktur eingesetzt werden.

Das Feldtestkonzept, die Zulassungsverfahren und das Dokumentenpaket, das sämtliche Spezifikationen zu den medizinischen Anwendungen enthält, sind im gematik-Fachportal veröffentlicht.

gematik.de

GEDICHT

Sommerabend

Rainer Maria Rilke

Die große Sonne ist versprüht,
der Sommerabend liegt im Fieber,
und seine heiße Wange glüht.
Jach seufzt er auf: "Ich möchte lieber ..."
Und wieder dann: "Ich bin so müd ..."

Weiterlesen