• os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os9
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19
  • os19

Partnerprogramm OMNISECURE 2020

Kompakt, umfassend und offener für noch mehr Interessierte:
Die OMNISECURE präsentiert sich 2020 mit aufgefrischtem Konzept und einem durchdachten Partnerprogramm.

Der Programmbeirat arbeitet natürlich bereits an der Agenda für 2020. Das große Dachthema Digitale Identitäten und die dafür notwendige Sicherheiten wird so bleiben. Allerdings werden die Themenfelder aktualisiert und neu sortiert. Die neuen Cluster werden sein:
    • Digitale Identität
    • Digitaler Bürger & Verwaltung
    • Digitales Bezahlen
    • Digitale Gesundheit
    • Digitale Vertraulichkeit / Verschlusssache
    • Connected Living & Smart Cities
    • Digitale Intelligenz
    • Cyber Security
Unter diesen umfassenden Themenfeldern finden sich dann Bereiche wie zum Beispiel ÖPV, Automotive, eGovernment, Biometrie, Quantum Computing, Blockchain und Kritische Infrastrukturen mit zahlreichen Veranstaltungen.

Sie können aus fünf Angeboten mit unterschiedlichen Schwerpunkten das für Sie genau passende Paket wählen und sich als Partner der OMNISECURE präsentieren.
Wir rüsten Sie z.B. optimal aus mit einem Ausstellungsplatz oder platzieren einen inhaltlichen Beitrag Ihres Unternehmens im Kongressprogramm. Oder Sie präsentieren Ihr Unternehmen als Sponsor einer der Abendveranstaltungen. 

Dabei kommen die verschiedenen Kongressformate zum Einsatz: Austausch unter den Teilnehmern fördern und die Vermittlung der Inhalte deutlich verbessern. Interaktive Sessions, Diskussion, kurze Pitches - die Teilnehmer sollen mehr integriert sein.

Wie im Vorjahr werden rund 400 Teilnehmer erwartet. Gerne gestaltet Matthias Fluhr mit Ihnen gemeinsam die optimale Platzierung im Rahmen der OMNISECURE 2020. Eine kurze Mail genügt.

Nach dem Praxisausweis für Ärzte kommt nun der elektronische Heilberufsausweis, kurz eHBA, als weitere Komponente der Telematikinfrastruktur (TI). Die Bundesdruckerei wurde von der gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH zur Ausgabe des elektronischen Heilberufsausweises zugelassen. Sobald auch die sektorale Zulassung durch die Bundesärztekammer (BÄK) bzw. Bundeszahnärztekammer (BZÄK) vorliegt, können Ärzte und Zahnärzte die zweite Generation des Arztausweises bei der Bundesdruckerei bestellen.


Anders als mit dem Praxisausweis weist sich mit dem eHBA der Arzt persönlich und nicht die Praxis als Institution aus. Der Heilberufsausweis dient Ärzten als regulärer Sichtausweis nach dem Landesheilberufsgesetz. Zudem kann sich der Karteninhaber mit ihm in der digitalen Welt authentifizieren, wenn er auf besonders geschützte Online-Daten oder -Dienste zugreifen will. Zukünftig sollen Ärzte mit dem eHBA Anwendungen der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) und der Telematikinfrastruktur nutzen können.

Der Heilberufsausweis verfügt außerdem über eine qualifizierte Signatur nach dem Vertrauensdienstegesetz (VDG). „Die qualifizierte elektronische Signatur bietet hohen Manipulationsschutz, sie stellt die Integrität des signierten Dokuments sicher und gibt gleichzeitig einen Nachweis über den Urheber – sie weist also die Authentizität nach“, sagt Dr. Kim Nguyen, Leiter des Geschäftsbereichs Trusted Services der Bundesdruckerei GmbH.

Mit dem eHBA lassen sich zukünftig digitale Dokumente wie der eArztbrief rechtsverbindlich signieren und Patientendaten verschlüsselt übertragen. Weitere signaturrelevante Dokumente sind zum Beispiel Röntgenbefunde, Behandlungspläne und arbeitsmedizinische Bescheinigungen für Vorsorgeuntersuchungen. Der Ausweis wird von den Landesärztekammern bzw. Landeszahnärztekammern herausgegeben. Er soll die Bürokratie für Ärzte verringern sowie die Praxisverwaltung digitaler und damit effizienter machen.

Die Bundesdruckerei war erster Anbieter des Praxisausweises für Ärzte, Zahnärzte und Psychotherapeuten am Markt. Seit ihrer Zulassung wurden mehrere 10.000 Praxen erfolgreich an die TI angebunden. Auch Krankenhäuser können den Institutionsausweis seit Dezember 2018 bestellen.

Weitere Informationen zum Heilberufsausweis gibt es hier.

bundesdruckerei.de


GEDICHT

Meine Seele hat es eilig

Mario de Andrade

Ich habe meine Jahre gezählt und festgestellt, dass ich weniger Zeit habe, zu leben, als ich bisher gelebt habe.
Ich fühle mich wie dieses Kind, das eine Schachtel Bonbons gewonnen hat: Die ersten essen sie mit Vergnügen, aber als es merkt, dass nur noch wenige übrig waren, begann es, sie wirklich zu genießen.

Weiterlesen